Forum 3 bei Facebook

Vorträge

Aufgaben heutiger Friedensarbeit

Aufgaben heutiger Friedensarbeit Aufgaben heutiger Friedensarbeit

Mit Friedrich Glasl, anschließend Gespräch im Plenum Moderation: Ulrich Morgenthaler

Angesichts mörderischer Kriege und Konflikte zeigen immer mehr Menschen weltweit eine Abscheu gegen Krieg und Gewalt. Sie fordern, dass Krieg heute kein Mittel der Politik mehr sein darf. Welche Aufgaben stellen sich der heutigen Friedensarbeit? Wie können wir die Ursachen von Aggression besser verstehen und welche friedenspolitischen Ideen und Werkzeuge der Eskalationsvermeidung und Deeskalation können uns helfen, einer friedlichen Welt näherzukommen? Welche Rolle spielen die innere Entwicklung von Friedensfähigkeit, die gegenseitige Anerkennung der Menschenrechte und die Schaffung sozial gerechter Verhältnisse für einen stabilen Frieden? Vor 100 Jahren hat R. Steiner mit zwei Memoranden versucht, ein mitteleuropäisches Friedensprogramm auf der Grundlage sozialer Neuordnung zu lancieren. Wieweit ist dieser Ansatz aktuell, z. B. für Probleme von Migration und Integration?

Veranstaltet von:
Institut für soziale Gegenwartsfragen
Libanonstraße 3 | 70184 Stuttgart
www.sozialimpulse.de
Institut@sozialimpulse.de
Telefon 0711 2368950

Bitte beachten sie auch das Forschungskolloquium am Samstag, den 7. Oktober.

Freitag, 6. Oktober 19.00 Uhr (!)

Kosten:
Selbsteinschätzung (Richtsatz euro 10)

Vorbestellungen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Abendkasse eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.