Forum 3 bei Facebook

Regelmäßige Kurse

Die Welt als Wahrnehmung

Auf der Suche nach dem Unmittelbaren jenseits unserer Vorstellungen

Mit Ulrich Morgenthaler

Können wir die Eindrücke, die wir von der Welt empfangen, in ihrer Ursprünglichkeit erleben? Oder sind wir unabänderlich gezwungen, sie immer mit Begriffen zu belegen und Vorstellungen über sie zu bilden? Vorstellungen, mit deren Hilfe wir uns zwar in der Welt zurechtfinden, die aber doch das lebendig Unmittelbare der Wahrnehmungen abtöten und sich zwischen uns und sie so stellen, dass wir dauernd den Eindruck haben, wir seien vom Eigentlichen der Welt getrennt? Was ergibt sich, wenn man versucht, zu dem Ursprünglichen etwa in Farb-, Ton-, Geschmacks-, Geruchs- sowie unserer Gefühls- und anderen inneren Empfindungen vorzudringen? Textgrundlage: Rudolf Steiner, Die Philosophie der Freiheit, 4. Kapitel.

Dienstags, 19.30 Uhr
5 Abende:
26. September,
17. Oktober,
7. und 21. November,
5. Dezember

Kosten:
euro 50 / erm. 30 / SchülerInnen euro 20
Kurs-Nr. 173R181